Baguette und Ciabatta ganz einfach selber backen


Baguette, Ciabatta selbst backenBaguette verbinden wir mit Frankreich, Ciabatta mit Italien. Auch bei uns ist das Weißbrot seit vielen Jahren beliebt.
Mit Olivenöl beträufelt und etwas grobem Meersalz gewürzt, mit Butter oder einfach pur schmeckt Baguette bzw. Ciabatta am besten frisch aus dem Ofen. Und das Gute an diesem köstlichen Brot ist, man kann es mit nur 4 Zutaten und ein wenig Geduld zu Hause selbst backen.

Wenig Arbeit und lange Ruhezeiten

Wichtig ist bei diesem Brot der Faktor Zeit. Umso mehr Zeit wir dem Ciabatta, Baguette gönnen, umso bekömmlicher ist es.
Das Brotrezept hier hat von allem etwas. Es hat die Form und das Knusprige von einem Baguette, innen große Poren wie bei einem Ciabatta.

Die Zutaten:

  • 250 g Weizenmehl (405 oder 550)
  • 200 ml Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 5 g Salz

Zubereitung:

Zutaten mit der Hand in einer Schüssel vermengen. Die Masse ist ziemlich klebrig und feucht. Die Schüssel abdecken und 20 Minuten ruhen lassen.

Jetzt von einer Seite den Teig auf die andere Seite ziehen, bis man alle Seiten einmal über den Teig gezogen hat. Das ist eine Tour. Im Schokopuck-Film seht ihr, wie’s geht!

Die Touren acht Mal wiederholen. Nach der vierten Tour, kann man die Wartezeit ruhig auf 90 Minuten ausdehnen. Reduziert man die Hefe, lässt sich der Teig auch gut am Vorabend vorbereiten und man stellt ihn nach der vierten Tour über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank.

Das Baguette, Ciabatta auf bemehlten Leinentüchern in die lange Form bringen. Mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Noch 15 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 250 Grad mit einem Backblech auf der unteren Schiene vorheizen. Das Blech mit dem Brotteig einschieben. Auf das heiße untere Blech eine Tasse mit lauwarmen Wasser schütten. Ofentür schnell wieder schließen.

Nach 8 Minuten das untere Blech entfernen. Weitere 12 Minuten backen. Fertig …. hhm 🙂

Film zum Brotrezept für Klein & Groß