Spargeltrüffel von Rebmann aus der Pfalz

Spargeltrüffel, schon mal probiert? Wenn nicht, noch ist Zeit. So lange der Spargel noch sprießt, gibt es den einzigartigen schokoladigen Spargeltrüffel beim Trüffelshop Rebmann Manufaktur.

Das erste Trüffel-Date

Meine erste Begegnung mit dem Spargeltrüffel liegt rund 15 Jahre zurück. Beim Stöbern in einem Food-Magazin bin ich auf diese Schokoladen-Innovation von Rene Rebmann aufmerksam geworden und da ich gerade mitten in der Planung eines großen Spargelmenüs war, führte mich mein Weg nach Leinsweiler in die Pfalz.

Gegenüber vom elterlichen Restaurant und Hotel hatte sich Rene Rebmann eine ganz kleine Schokoladenmanufaktur mit Mini-Verkaufsraum eingerichtet, wo er sich der Entwicklung und Herstellung seiner Trüffelspezialitäten widmete.

Natürlich blieb es bei meinem Besuch nicht nur beim Probieren des mit feiner Mousse gefüllten und von weißer Schokolade umhüllten Spargeltrüffels. Einige andere Schokoladentrüffel mussten auch verkostet werden.

Spargeltrüffel

Spargeltrüffel als Amuse Gueule

Dies war für mich der Beginn einer langjährigen Liebe zu seinen Rebmanns Schoko-Trüffeln, an deren Qualität in Sachen Geschmack, Konsistenz und Frische nur wenige Produzenten rankommen. Für mein Spargelmenü habe ich dann gleich einen ganzen Karton geordert.

Die Spargeltrüffel wurden extra kurz vor dem Menü frisch hergestellt und auf den Postweg nach Hamburg geschickt. Serviert wurden sie als Amuse Gueule und begeistert von meinen Gästen verzehrt.

Und weil die Trüffel wirklich etwas Besonders sind, hat der SWR in seinem Film über Spargel natürlich auch die Manufaktur Rebmann besucht.

Vom Trüffel zur Schokolade

Wo ein Schokotrüffel ist, muss es auch eine gute Tafel Schokolade geben, dachte ich mir. Weil ich eine eigene Schokoladen-Reihe vom Schokopuck ins Auge gefasst hatte, fragte ich Rene Rebmann, ob er nicht etwas für mich produzieren wollte. Offen für Neues und neue Wege bekam ich von ihm erste Schokoladen-Mustertafeln. In der Testphase erreichten mich einige missglückte Exemplare in Form von dicken Kakaoblöcken und Tafeln, die so viele

Schokoladentrüffel

Schokoladentrüffel Manufaktur Rebmann

Löcher wie Luftschokolade hatten. Bis mir Rene Rebmann dann mitteilte, jetzt hätte er endlich die passenden Formen gefunden und die technische Routine. Und so war es auch! 🙂 Damals war hochwertige Schokolade noch längst nicht in aller Munde, gute Formen für Tafelschokolade waren schwer zu finden und hochwertige Kuvertüre für die deutsche Süßwarenindustrie ein Fremdwort.

25 Sorten Tafelschokolade

Vollmilch, Orange-Zartbitter und Guanaja mit 70 % Kakao stellte Rene Rebmann für mich her. Das war der Start seines Sortiments an Tafelschokoladen. Viele weitere Sorten folgten und heute sind rund 25 Geschmacksrichtungen Tafelschokolade in seinem Programm. Unbedingt mal testen, nebst den legendären Spargel- und Schokoladentrüffeln

… und ein Café in Bad Bergzabern

Heute gibt es von Rebmann nicht nur Schokoladenspezialitäten, sondern auch ein Café in Bad Bergzabern. Für die

Erdbeertörtchen

Erdbeertörtchen im Café Bad Bergzabern

süßen Sachen ist maßgeblich der Chef-Patissier Markus Koppenhöfer verantwortlich. Er sorgt dafür, dass die leckeren Kalorien niemals ausgehen und kreiert immer wieder neue verführerische Spezialitäten 🙂

Bestellungen sind im Online-Shop möglich!

Weitere Infos und Anschriften:

Rebmann Manufaktur – Das Café
Petronellastraße 33, 76887 Bad Bergzabern
www.trueffelshop.com

Rebmann Manufaktur, Weinstraße 13A, 76829 Leinsweiler

Text: Birgit Puck, Fotos: Markus Koppenhöfer (Rebmann Manufaktur)