Glutenfrei, zuckerfrei und ohne backen

Brownies mit Datteln – schokoladig ohne Zucker

Brownies – diese sind superschnell gemacht und auch noch aufgrund ihrer Ballaststoffe durch die Datteln nicht zu verachten. Also “fast” gesund!

Will man Null Prozent Zucker in seinen Brownies haben, lässt man die dunkle Kuvertüre am Ende einfach weg, denn die hat auch bei einem Kakaoanteil von 70 % natürlich noch ein wenig Zucker.

Das Gute bei diesen Brownies ist ihr hoher Sättigungsgehalt durch die Datteln und den Kakao. Da ist man nach dem Verzehr zwei kleinen Stückchen garantiert satt, zufrieden und glücklich 🙂

Zutaten:

  • 15  Medjool-Datteln
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 180 g gemahlenen Haselnüsse
  • 100 g Kakao
  • 2 TL flüssiger Honig
  • 2 Prisen Meersalz
  • 70 g dunkle Kuvertüre
  • ein paar ganze Haselnüsse zum Verzieren

Datteln entsteinen, grob schneiden und für etwa 30 Minuten in etwas Wasser einweichen.
Ich habe dafür ein feines Sieb genommen und dieses mit den Datteln in eine Schüssel mit Wasser gehängt. Die Datteln müssen mit Wasser bedeckt sein. Das Einweichwasser nicht wegschütten. Das braucht man noch für den Teig. Nach der Einweichzeit, Datteln etwas abtropfen lassen.

Nüsse, Mandeln, Kakao, Honig und Salz in einer Schüssel vermengen. Die abgetropften Datteln dazugeben.

Und nun braucht man etwas Kraft. Ich habe mit einem Esslöffel immer wieder die Masse zusammengedrückt. Damit der Teig richtig zusammenklebt, gibt man je nach Bedarf löffelweise noch etwas vom Einweichwasser hinzu.

Wenn alles eine zähe Masse ist, die gut zusammenpappt, streicht man diese in eine flache Form (vorher mit Backpapier oder Butterbrotpapier auskleiden). Gut geht eine eckige Form.
Oder man nimmt das Backblech und verstellbare Edelstahl-Leisten für Blechkuchen (ca. 30 x 30 cm) und setzt diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Darin drückt man die Teigmasse etwa zwei fingerdick mit dem Löffel fest an.

Dann die Brownies für 24 Stunden kühlen und nach Lust und Laune noch Kuvertüre erwärmen und sie damit bestreichen. Haselnüsse, gehackte Mandeln oder anderes zum Verzieren!

Die Brownies sind gekühlt 5 Tage haltbar.

Text & Fotos: Birgit Puck